Von:                                Dr. Gerd Müller <newsletter@gerd-mueller.de>

Gesendet:                       Freitag, 27. Januar 2017 10:35

An:                                  Mueller Gerd Mitarbeiter 02

Betreff:                           2017-01-27 Newsletter

 

Kategorien:                    zu bearbeiten

 

 

Gerd Müller aktuell

NEWSLETTER | 27.01.2017

picture
Bei der Klausurtagung in Kloster Seeon (v.l.n.r.): Max Straubinger, Gerd Müller, Heinrich Bedford-Strohm und Gerda Hasselfeldt

©CSU-Landesgruppe/Koch

Liebe Freunde und Mitglieder der CSU,

Das Thema der inneren Sicherheit hat uns bei der traditionellen Winterklausurtagung in Kloster Seeon nicht nur aufgrund des schrecklichen Attentats auf dem Berliner Weihnachtsmarkt stark beschäftigt. Wir werden uns in den kommenden Wochen und Monaten intensiv für eine Stärkung der Polizei und Sicherheitsbehörden einsetzen und Vorschläge, wie die Ausweitung der Videoüberwachung, die Einführung einer elektronischen Fußfessel oder die Erweiterung der Abschiebehaft aktiv vorantreiben.

Sicherheit ist und bleibt die Kernkompetenz der CSU – der Schutz der Bürgerinnen und Bürger hat für uns höchste Priorität.

Mit den besten Grüßen

unterschrift

 

 

Rückblick:

picture
Bei der Vorstellung des neuen „Marshallplans mit Afrika“ in Berlin

© photothek/Gottschalk

„Marshallplan mit Afrika“ vorgestellt

Eines meiner Schwerpunkte als Bundesentwicklungsminister ist es, die deutsch-afrikanische Entwicklungspolitik auf neue, nachhaltige Beine zu stellen. Wir müssen begreifen, dass Afrika der Chancen- und Wachstumskontinent der nächsten Jahre und Jahrzehnte ist. Afrika ist nicht der Kontinent der billigen Ressourcen. Die Menschen brauchen vor allem Infrastruktur und Zukunft.

Mit dem „Marshallplan mit Afrika“ möchte ich vor allem die deutsche Privatwirtschaft ermutigen, sich mehr vor Ort zu engagieren. Mehr Informationen zum Marshallplan finden Sie hier.

Auf dem Neujahrsempfang der CSU Kempten im Kornhaus

© Büro Gerd Müller

pictureBeim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue in Berlin: Bundespräsident Joachim Gauck (Mitte) mit den Bundesministern Frank-Walter Steinmeier (li.) und Dr. Gerd Müller (re.)

© photothek/Gaertner

Neujahrsempfänge im Allgäu und Berlin

Bei den Neujahrsempfängen in Kempten, Oberallgäu und Lindau konnte ich mit vielen Menschen über ihre Sorgen und Nöte sprechen. Der persönliche Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern aus unserer Region ist und bleibt mir wichtig. Auch hier wurde über das Thema Sicherheit diskutiert.

Aber auch Themen wie die Pflege und bezahlbarer Wohnraum im ländlichen Raum wurden angesprochen. Mir ist es schon immer wichtig gewesen, die Stimmung vor Ort wahrzunehmen, um in Berlin tragfähige Lösungen voranzutreiben.

Beim Neujahrsempfang im Schloss Bellevue hatte ich die Gelegenheit, den amtierenden und den designierten Bundespräsidenten zu treffen. 

 

picture
Auf der IGW in Berlin: Bundesminister Gerd Müller besucht den Messestand von "Mir Allgäuer"

© photothek/Gottschalk

Internationale Grüne Woche in Berlin

„Fair leben, fair einkaufen, fair produzieren“ – mit diesem Schwerpunkt habe ich den Messestand meines Ministeriums auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin eröffnet. Der Einkauf von fair gehandelten Produkten verbessert erwiesenermaßen nachhaltig die Lebenssituation der Bäuerinnen und Bauern in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Gemeinsam mit über 25 Partnern aus der Zivilgesellschaft präsentiert sich das BMZ auf der diesjährigen IGW.

picture
Auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin: Die Musikkapelle Wildpoldsried spielt am Stand des BMZ

© photothek/Gottschalk

Mitglieder des Trachtenvereins GTEV Edelweiss und des Heimatdienstes Sonthofen zu Gast im Bundesentwicklungsministerium

© BMZ

Musikkapelle Wildpoldsried mit Auftritt auf der IGW und Trachtenverein Sonthofen zu Gast in Berlin

Die Musikkapelle Wildpoldsried traf ich auf der Grünen Woche und konnte sogar ihren Auftritt verfolgen. Es erfüllt mich als heimischen Bundestagsabgeordneten jedes Mal mit Stolz, wenn die Allgäuer Tradition auf der größten Handelsmesse für Ernährung und Landwirtschaft zu sehen und zu hören ist.

Der Trachtenverein Sonthofen kam unter der Leitung des Ehepaares Goldner im Rahmen der Internationalen Grünen Woche ebenfalls nach Berlin. Neben einem Besuch im Deutschen Bundestag kam die Gruppe ebenfalls in das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zu einem Gespräch. Ich freue mich jedes Mal, eine Gruppe aus meinem Wahlkreis zu empfangen und mit ihnen über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. 

Ich danke dem Ehepaar Goldner für ihr persönliches Engagement, dass sie seit vielen Jahren die Reiseplanung und –umsetzung so professionell vollziehen und vielen Allgäuern bereits interessante und angenehme Stunden in Berlin ermöglicht haben. 

 

picture
Beim Gespräch mit dem Leiter des Kemptener Straßenbauamt, Thomas Hölzl und Herrn Landrat Anton Klotz

© Büro Dr. Müller

Mehr Planungsmittel für Straßenbau

Es freut mich, dass das Bayerische Innenministerium entschieden hat, dem Bauamt in Kempten mehr Mittel zur Verfügung zu stellen. Damit können die wichtigen Verkehrsprojekte in der Region, wie der vierspurige Ausbau der B12, der Entlastungstunnel in Fischen an der B19 sowie die Ortsumfahrungen in Langenwang (B19) und Opfenbach sowie Auers/Riedhirsch (beide B32) schnell vorangetrieben werden.

Jetzt liegt es an den Kommunen, eng mit dem Straßenbauamt zusammenzuarbeiten, um so bald wie möglich Planungs- und Baurecht zu erzielen. Die Haushaltsmittel des Bundes für den Ausbau sind gesichert. Daran wird es nicht scheitern.

picture
Bundesminister Gerd Müller empfängt den Außenminister Ägyptens, Herren Sameh Shoukry im BMZ

© photothek/Trutschel

Außenminister Sameh Shoukry im BMZ

Kürzlich traf ich den ägyptischen Außenminister Sameh Shoukry zu einem Gespräch im Berliner Entwicklungsministerium. Mit ihm habe ich über Lösungen im Kampf gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit im Land diskutiert.

Mehr als zwei Drittel der Jugendlichen und Erwachsenen unter 25 sind in Ägypten ohne Ausbildung und Job. Hier können wir mithilfe unseres Know-hows im Bereich der dualen Ausbildung mithelfen, um vor Ort Zukunftsperspektiven zu schaffen.

Terminauswahl für die kommenden Wochen:

●●● 30. Januar: Verleihung des „European Energy Awards“ in Gold an die Stadt Kempten ●●● 04. Februar: Feierlicher Festakt mit Bundesminister a.D. Theo Waigel anlässlich des 60-jährigen Bestehens der CSU Wildpoldsried sowie zum 625-jährigen Jubiläum der Gemeinde Wildpoldsried ●●● 05.-08. Februar: BPA-Fahrt nach Berlin ●●● 07-11. Februar: Ostafrikareise  ●●● 12. Februar: Sitzung der Bundesversammlung zur Wahl des neuen Bundespräsidenten ●●●

Immer interessiert und offen für Ihre Anregungen: 030-22771033 oder 0831-5231017

Dieser Newsletter wurde an Sie gesendet, da Sie im Newsletter Verteiler registriert sind.
Wenn Sie keinen weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.