Gerd Müller aktuell NEWSLETTER | 13.07.2018
picture

© Büro Dr. Gerd Müller

in der vergangenen Sitzungswoche haben wir den Bundeshaushalt 2018 beschlossen. Erneut ist es uns dabei gelungen einen Haushalt ohne neue Schulden vorzulegen. Dabei werden alle im Koalitionsvertrag vorgesehenen prioritären Maßnahmen im Bundeshaushalt 2018 und in der Finanzplanung bis 2022 umgesetzt. So wurden die Investitionsausgaben für den Breitbandausbau und die digitale Infrastruktur erhöht sowie die finanziellen Mittel für das Baukindergeld bereitgestellt. Zudem wurde vereinbart, die Zahl der Stellen in den Sicherheitsbehörden zu erhöhen.

So erhält die Bundespolizei 3.075 und das Bundeskriminalamt 525 zusätzliche Stellen in diesem Jahr. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist mit fast 1.650 zusätzlichen Stellen und der Entfristung von knapp 4.500 Stellen verstärkt worden. Und auch der Zoll profitiert mit rund 1.400 neuen Stellen.

Mit dem nun vorliegenden Haushalt setzt die Union ein deutliches Zeichen für die vor uns liegenden Aufgaben und Heraus-forderungen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre des Newsletters und einen erholsamen Sommer.

Mit den besten Wünschen

Signatur Gerd Müller

 

Rückblick:

picture
Die Preisträger des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik der Sophie-Scholl-Schule

© André Wagenzik/Engagement Global

Sophie-Scholl-Schule aus Bad Hindelang gewinnt Preis beim Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

22 Haupt- und Sonderpreise, 516 Wettbewerbsbeiträge, 32.000 teilnehmende Schülerinnen und Schüler – dieses Jahr fand zum achten Mal der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik statt, welcher im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung umgesetzt wird. Ziel ist es, die Auseinandersetzung der Schulklassen mit der globalen Entwicklung zu fördern.

Unter dem diesjährigen Motto „Sei weltbewegend! Verant-wortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“ hat auch die Sophie-Scholl-Schule aus Oberjoch/ Bad Hindelang teilgenom-men. Mit ihrem Beitrag „Die Welt bewegt uns – Wir bewegen die Welt!“ gewann das Schülerteam den Schulpreis, welcher mit 5.000 Euro datiert ist.

picture
Firmenbesuch bei Ott Hydromet

© Büro Dr. Gerd Müller

Unternehmens-Besuch der OTT Hydromet in Kempten

Am 22. Juni war Dr. Gerd Müller bei der Allgäuer Firma OTT Hydromet in Kempten zu Besuch und ließ sich dort durch den Standort führen. Neben zahlreichen gewonnenen Eindrücken und Informationen über OTT Hydromet, wurde auch über die Wichtigkeit von Messgeräten für meteorologische und hydrologische Daten diskutiert. Zusammen mit OTT Hydomet Präsident und Geschäftsführer Dr. Anton Felder und OTT Experten diskutierte Dr. Gerd Müller über die Verfügbarkeit von hydro-meteorologischen Daten und deren Notwendigkeit für ein nachhaltiges Wassermanagement.

picture
zu Besuch im Bundesministerium mit Herrn Dr. Müller

© BMZ

Der Partnerschaftsverein Durach zu Besuch im Bundes-ministerium

Im Juni war der Partnerschaftsverein Durach mit vollem Programm zu Besuch in Berlin. Mit auf dem Plan standen der Deutsche Bundestag und das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Während des Aufenthalts im Bundesministerium stieß Dr. Gerd Müller zu der Besuchergruppe dazu. Es wurde über den Aufbau und die Arbeit des Bundesministeriums und über das Thema „Biodiversität und Schutzgebiete in Bolivien“ gesprochen, welches durch einen Referenten des Bundesministeriums vorgestellt wurde. Gerd Müller ergänzte seinerseits noch wichtige Punkte und stand zum Schluss noch gern für ein Gruppenfoto bereit.

picture
Grenell und Dr. Müller

©Florian Gaertner/photothek.net

Gerd Müller trifft Richard Grenell

Bundesminister Müller traf den neuen US-Botschafter Richard Grenell und besprach mit ihm gemeinsame Projekte der deutsch-amerikanischen Freundschaft. Müller erinnerte zum Beispiel an die vor 70 Jahren eingerichtete Luftbrücke und an den Wiederaufbau Deutschlands durch den Marshallplan, auf den er jetzt Bezug nimmt mit einem “Marshallplan mit Afrika”.

picture
Kabinettssitzung am 27.06.2018

© Jesco Denzel/Bundesregierung

Bundesregierung beschließt Familienentlastung

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung vom 27.06.2018 ein Milliardenpaket auf den Weg gebracht, dass vor allem Familien finanziell entlasten soll. So wurde festgelegt, dass das Kindergeld pro Kind und Monat ab dem 1. Juli 2019 um 10 Euro sowie ab dem 1. Januar 2020 um weitere 15 Euro erhöht wird. Zudem profitieren alle Steuerzahler davon, dass der Grundfreibetrag bei der Steuer Anfang 2019 um 168 Euro auf dann 9168 Euro pro Jahr erhöht wird. Anfang 2020 steigt er um weitere 240 Euro. Zusätzlich wird der steuerliche Kinder-freibetrag in den kommenden beiden Jahren um jeweils 192 Euro höher festgesetzt.

Insgesamt belaufen sich die finanziellen Entlastungen für Familien auf 9,8 Milliarden Euro. „Davon werden auch die heimischen Familien bei uns im Allgäu profitieren!“, so Dr. Gerd Müller.

picture
Bundesminister Müller bei der Zertifikatübergabe in Wildpoldsried

© Büro Dr. Gerd Müller

Erster Pilotkurs zur Ausbildung afrikanischer Multi-plikatoren in Wildpoldsried

Ende Juni bis Anfang Juli fand in Wildpoldsried der erste Lehrgang mit dem Titel „Ausbildung der Ausbilder für eine Welt mit Zukunft durch berufliche Bildung“ statt. Vom 25. Juni bis 06. Juli wurden 19 afrikanische Ausbilder in den Bereichen Elektrotechnik, Photovoltaik und Speichertechnik geschult. Die Teilnehmer aus fünf afrikanischen Ländern (Kenia, Uganda, Tansania, Ruanda und Sambia) durften dabei unter Anleitung erfahrener Berufschullehrer aus ganz Bayern je einen „Solarfunktionskoffer“ bauen.

Finanziert wurde dieser erste Pilotkurs vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Rahmen des sogenannten „Marschallplans mit Afrika“. Entwicklungs-minister Gerd Müller überreichte die Zertifikate persönlich an die Teilnehmer und betonte in seiner Ansprache die große Bedeutung solcher Aktionen für die Schaffung von Bleibe-perspektiven und die Bekämpfung von Fluchtursachen in afrikanischen Ländern.

picture
Müller auf dem CSU-Bezirksparteitag

© Büro Dr. Gerd Müller

CSU Bezirksparteitag in Benningen

Am 07. Juli fand der Bezirksparteitag der CSU Schwaben in Benningen statt, an dem auch Dr. Gerd Müller teilnahm. Hauptredner war Ministerpräsident Markus Söder, der nach seiner nun 100 Tagen andauernden Amtszeit eine erste Bilanz zog. Gemeinsam mit zahlreichen Straßenwahlkämpfern der JU sowie Bezirksvorsitzender Markus Ferber, leitete er den Landtagswahlkampf in Schwaben ein.

picture
Müller im Gespräch mit Christian Ude

© BMZ

Gesprächsrunde mit Altbürgermeister Christian Ude im Café Luitpold

Im Café Luitpold in München diskutierten Dr. Gerd Müller und Altbürgermeister Christian Ude über die Wege zu einer gerechten Globalisierung. Dabei wurden die jeweiligen Perspektiven auf die Migrationsthematik sowie möglichen Lösungsansätze beleuchtet, welche auch in den Büchern der beiden Gäste beschrieben sind. Moderiert wurde das Gespräch von Peter Schmalz, Vorsitzender des Internationalen Presse-clubs.

Terminvorschau:

●●● 16. August: Besuch Messestand Deutscher Bundestag auf der Allgäuer Festwoche  ●●● 24. August: Kreisvorstandssitzung CSU-Oberallgäu ●●● 24. – 31. August: Reise nach Äthiopien, Kenia, Tansania, Ghana ●●● 01. – 02. September: Reise nach Rom ●●● 03. September: Bezirksvorstands-sitzung der Senioren Union Schwaben ●●● 03. September: Termin mit Landtagskandidatin Hannelore Windhaber in Lindenberg ●●● 05. – 06. September: Klausurtagung der CSU-Landesgruppe ●●● 07. September: Besuch der Kreisstadt und “Fairtrade-Stadt” Günzburg ●●● 08. September: 70-Jahr-Feier der JU Donau Ries ●●● 11. September: Vortrag anlässlich des Jahres-Symposiums der IG FÜR “Ausgesummt? Erst sterben die Insekten und dann …?” in Berlin ●●● 15. September: CSU-Parteitag in München

Immer interessiert und offen für Ihre Anregungen: 030-22771033 oder 0831-5231017
Dieser Newsletter wurde an Sie gesendet, da Sie im Newsletter-Verteiler registriert sind.
Wenn Sie keine weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.